holzbau lottermoser pfarrwerfen seehaus 03

Am Donnerstag, den 11. Februar ist es wieder soweit - die „Bauen + Wohnen“ öffnet ihr Tore und Salzburgs Holzbau-Meister sind wieder mit dabei – mitten in der beliebten HOLZWELT in Halle 10!

Wer sich für ein Leben und Bauen mit HOLZ interessiert, darf auf keinen Fall die Messe „Bauen + Wohnen“ mit der HOLZWELT verpassen. Vom 11. bis zum 14. Februar 2016 können die Besucher in Halle 10 am Messegelände erfahren, welche Träume man mit Holz verwirklichen kann. Vom Wintergarten bis zum Dachbodenausbau, vom nachhaltigen Dämmen für umweltbewusste Hausbesitzer bis zum modernen Holzfertighaus – Salzburgs Holzbau-Meister zeigen Holz in allen Facetten. Hier gibt es Informationen aus erster Hand von Experten aus der Holzbau-Branche, Bauprojekte zu bestaunen und viele Messestände, die zum Schauen einladen. Wieder Teil des Programms in diesem Jahr sind auch die Fachgespräche für Holzarchitektur. „holzbau austria“ und Leistungspartner laden dabei am 12. Februar zu Fachgesprächen über fünf außergewöhnliche Holzbau-Projekte ein. Architekten, ausführende Firmen und Projektplaner stehen dann wieder für Fragen rund um deren Planung und Umsetzung zur Verfügung. Im Anschluss an die Fachvorträge finden wieder Diskussionsrunden statt (www.fachgespraech-hba.at).

Vielfalt trifft Kompetenz

Es lohnt sich die Messestände zu besuchen und den Holzbau-Meistern direkt Fragen zu stellen. Sie wissen genau, worauf es beim Bauen mit Holz ankommt. Besonders umfangreiche Informationen über die Einsatzmöglichkeiten des heimischen und nachwachsenden Rohstoffes Holz gibt es am Stand der Holzbau-Meister (Stand 1038) und beim Infostand von Pro Holz (1036). „Unsere Experten werden die vier Messetage zum intensiven Austausch mit den Besuchern nutzen und gerne alle einschlägigen Themen rund ums Bauen und Wohnen mit Holz erörtern”, sagt Ing. Josef Rainer, stellvertretender Innungsmeister der Sparte Holzbau.

Baustoff mit Zukunft

Unter dem Motto „Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz“ werben Innung und Pro Holz nachdrücklich auch für die Verwendung des nachhaltigen Bau- und Werkstoffes als Beitrag zur Energiewende. Denn die Verwendung von Holz als Baumaterial ist ein Gebot der Stunde, wie aus den Beschlüssen der Klimaschutzkonferenz in Paris abzulesen ist. Das sieht auch Friedrich Egger, Landesinnungsmeister der Sparte Holzbau so: „Holz wächst von alleine, entzieht dabei der Atmosphäre klimaschädliches CO2, speichert dieses in Form von Kohlenstoff und im Sinne einer regionalen Wertschöpfung kann Holz aus unseren heimischen Wäldern geerntet werden. Übrigens - Österreichs Waldbesitzer investieren viel Arbeit und Engagement in den wertvollen Nutzwald, sodass nach wie vor jedes Jahr ein höherer Holzzuwachs zu verzeichnen ist, als dem Wald entnommen wird.“ Dass Holz nicht aufwendig entsorgt werden muss, sondern wiederverwendbar und im letzten Nutzungsschritt auch noch thermisch nutzbar ist, ist ein weiteres Plus. Damit ist ein Holzbau während seiner gesamten Lebensdauer und in allen Nutzungsphasen energieeffizient und weist eine positive Klimabilanz auf. Fazit: „Wer mit Holz baut, schützt nachhaltig Klima und Umwelt, auch für die nächste Generation!“, betont Egger.

Plattform zum Wissensaustausch

Für weitere Impulse sorgt ein interessantes Vortragsprogramm auf der ORF Bühne: Die Sparte Holzbau referiert über Nachverdichtung im Wohnbau mit Holz (Josef Rainer), Besonderheiten von Holzbauwerken in der Projektentwicklung (LR Hans Mayer), Glas und Holz zwei unterschiedliche Materialien in Kombination (Peter Schnabl, Klaus Fasching) und qualitativ hochwertigen Wohnraum (Friedrich Egger). Auch brandneue Infos vom Bausektor gibt es vor Ort. „Mitte des Jahres werden auch in Salzburg die österreichweit vereinheitlichten Regeln zur Bautechnik (OIB) umgesetzt“, verrät Innungsmeister Egger. „Das ist höchst erfreulich, weil damit endlich gleiche Rahmenbedingungen und klare Richtlinien für Planer, Ausführende und Sachverständige geschaffen werden“, so Egger. Zusätzlich findet im Rahmen der Messe das Österreichische Holzbauparlament (12.2.) statt. Eingeladen dazu sind alle Mitglieder der Landesinnungen Holzbau mit ihren Partnern am Bau, die Leistungspartner von holzbau austria sowie die Vertreter von diversen Holzbauoffensiven.

Die Holzbau-Meister Salzburg stehen Ihnen auf der „Bauen + Wohnen Salzburg 2016“, von Donnerstag, 11. Februar, bis Samstag, 14. Februar, jeweils von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag, 8. Februar, von 9 bis 17 Uhr in Halle 10, Stand 1038 für Informationen und Auskünfte gerne zur Verfügung.

www.holzbaumeister-salzburg.at und www.bauen-wohnen.co.at

+++++++++++++++++++++++++++++

Bestes Know-how macht den lizenzierten Holzbau-Meister zum Experten für den fachgerechten und optimalen Einsatz des Baustoffes Holz. Er ist derjenige, der mit Fachkompetenz beratend zur Seite steht und von der Planung bis zur Fertigstellung „alles aus einer Hand“ erledigt!
holzbau lottermoser pfarrwerfen seehaus 03

SCHWARZES HAUS AM SEE, tiefschwarze Fassade trifft transparente Leichtigkeit bei diesem schönen Wochenendhaus, ausgeführt in vorgefertigter Holzriegelbauweise von Holzbau Peter Lottermoser, Pfarrwerfen. Planung: DI Maximilian Eisenköck, Wien.
holzbau_lottermoser_pfarrwerfen_seehaus_03.jpg + holzbau_lottermoser_pfarrwerfen_seehaus_04.jpg

egger amoser hochalm
DIE AMOSER HOCHALM. Dass dies ein kompletter Neubau ist, sieht man dieser rundum gelungenen Almhütte, die in Holzriegelbauweise ausgeführt wurde, nicht an. Die Einreich- und Ausführungsplanung erfolgte durch die Zimmerei Holzbau Egger Gmbh aus Dorfgastein.
egger_amoser_hochalm.JPG

Dachbodenausbau Neutorstraße rainer
ATTRAKTIVE AUFSTOCKUNG UND DACHGESCHOSSAUSBAU IN HOLZBAUWEISE – dies ist die nachhaltigste Lösung urbaner Wohnprobleme. Im Bild das Projekt „Dachbodenausbau Neutorstraße“ in der Stadt Salzburg. ausgeführt durch Rainer-Holzbau, Taxenbach.
Dachbodenausbau Neutorstraße_rainer.jpg

Gulliver 002 hirschbichler
PRIVATHAUSES GULLIVER IN RIEGELBAUWEISE. Dieses spektakuläre Gebäude wurde außen und innen mit Altholz verschalt, der Sichtdachstuhl wurde aus neuem Holz gehackt und geölt ausgeführt. Verantwortlich dafür war Manfred Hirschbichler, Zimmerei - Treppenbau Ges.m.b.H., Saalfelden.
Gulliver 002_hirschbichler.JPG

holzbau lottermoser pfarrwerfen wohnhaus
DIESES MODERNE WOHNHAUS IN WERFENWENG wurde in zweigeschossiger Holzriegelbauweise ausgeführt, die Außenfassade in Lärche gedämpft, innen Lärchenverschalung natur, Dacheindeckung Lärchenholzschindeln (Im Vordachbereich Kupfer). Holzbau Peter Lottermoser, Pfarrwerfen. Arch: Hermann Eisenköck, Graz.
holzbau_lottermoser_pfarrwerfen_wohnhaus.JPG

Hillebrand 00002
BEI DER AUFSTOCKUNG „WALLACKSTRASSE“ durch die Baufirmengruppe Hillebrand in Wals, handelt es sich um die Nachverdichtung in der Stadt Salzburg. Sehr attraktive Wohnungen sind hier entstanden.
Hillebrand_00002.JPG

reitgutweg 007
BEI DIESEM NEBENGEBÄUDE BEIM REITGUT in Holzbauweise entstand ein attraktives Wohnhaus in Niedrigstenergie-Bauweise. Ausgeführt durch Ing. Michael Schartner, Holzbaumeister in Wagrain.
reitgutweg_007.jpg

Eine Information der Landesinnung Holzbau
Sparte Gewerbe & Handwerk

Julius-Raab-Platz 1
A-5027 Salzburg
Telefon: +43-662-8888 DW 270
Fax: +43-662-8888 DW 960271
Email: holzbau@wks.at

 

Zum Seitenanfang